Sonntag, Dezember 23, 2012

Nähtreff

Am 8.12. habe ich zwei sehr liebe Hobbyschneiderinnen kennengelernt. Wir haben uns zu unserem 1. Nähtreff getroffen und es war ein schöner Tag und produktiv waren wir auch. Julia hat uns bei sich zu Hause empfangen und ein sehr schönes rotes Abendkleid genäht - zu später Abendstunde war es auch bis auf ein paar Kleinigkeiten fertig.
Eva konnte wegen einer Weihnachtsfeier leider nicht so lange, hat aber bis zum Nachmittag 3 sehr süße  Teile für ihren kleinen Sohn "FERTIG!" bekommen, 2 süße Hosen und ein Jäckchen sind da entstanden.
Na, und ich habe in den 10 Stunden eine neue Luna genäht. Zugeschnitten und bestickt hatte ich schon zu Hause und ich dachte eigentlich nicht, dass ich soo lange brauche, konnte es vorher aber auch gar nicht einschätzen.
Es war wirklich sehr schön und nun wollen wir uns 1x im Monat treffen. Bis zum nächsten Mal dauert es noch ein bisschen, aber ich freue mich schon drauf.

So sieht mein Ergebnis des Nähtreffs aus:




Leider ist das diesmal verwendete Kunstleder nicht ganz so robust und hat schon einige Macken - ist eigentlich schade, da sie mir sehr gut gefällt, aber erst mal schauen, wie lange sie hält - muss ich jetzt eben ein bisschen besser auf sie aufpassen.

Die 3. im Bunde

So, jetzt war es hier schon mehr als einen Monat ziemlich ruhig. Es ist in dieser Zeit auch nicht allzu viel entstanden, aber ein bisschen kann ich doch zeigen und berichten.

Es kam mir ja schon immermal wieder der Gedanke, mir doch irgendwann eine Stickmaschine zuzulegen. Ganz neidisch habe ich immer so schöne Werke im Internet gesehen und das "Haben wollen" Gefühl wurde immer ein bisschen größer. Am 3.12. hatte ich einen Tag frei. Ich hatte mich vorher auch schon ein bisschen im Internet schlau gemacht, aber eine richtige Vorstellung, welche es werden soll hatte ich nicht. Habe mich also an besagtem Montag ins Auto gesetzt und bin nach Aschaffenburg gefahren. Ca. 1 1/2 Stunden nach Ankunft im dortigen Nähzentrum bin ich sehr glücklich und bestens beraten mit der gerade neu angekommen brother Innov-is V3 wieder nach Hause gefahren :D. Oh ist die toll, ich freue mich sehr über meine Neue - na gut.... aber seht selbst:




Ich habe auch schon etwas mehr gestickt, aber ich vergesse immer auch Fotos davon zu machen *schäm*. Bisher funktioniert alles super und ich bin sehr fasziniert, wie viele schöne Stickmuster es gibt, vieles sogar auch als freebies. Gesammelt habe ich auch schon fleissig und mir auch das ein oder andere schon gegönnt.
Auch in-the-hoop Stickdateien und Applikationen haben es mir sehr angetan. Es ist schon spannend, was man alles mit einer Sticki zaubern kann.

Sonntag, November 18, 2012

Körbchen aus Filz

Ich bin gestern über einen tollen blog gestolpert, den ich noch nicht kannte : Traumzauber. Im verlinkten post zeigt Kathrin Filzkörbchen, die sie nach dieser französischen Anleitung gemacht hat. Super fand ich auch ihre Umsetzung mit Kam Snaps. Ist zwar damit kein Nähprojekt mehr, aber schnell geht's und schön sind sie auch :).

Ich hatte hier ja eh noch türkisfarbenen / hellblauen Bastelfilz und Kam Snaps habe ich noch und nöcher, also habe ich auch mal schnell ein Körbchen gemacht. Ich habe die Maße der französischen Anleitung entnommen, also ehm viel mehr den Bildern als dem Text ;). Aus einem 28cm Quadrat die Ecken wie angegeben ausgeschnitten und das ganze mit den Plastikdrückern zum Körbchen geformt. Der Boden wird dann 12x12cm und der Durchmesser der Öffnung oben ca. 10,5cm.

Schön als Utensilo oder auch als "Geschenkverpackung". Meines wird wohl als Nähzubehör Utensilo dienen, aber das deutet sich ja auf dem Foto schon an.


Samstag, November 17, 2012

warme Puschen

Im Hobbyschneiderin Forum hatte Rosa Meyer Anfang des Monats schon ihre neue Anleitung zum Probenähen eingestellt. Und da auch ich immer kalte Füße habe, hatte ich mich auch direkt an die Arbeit gemacht. Genäht habe ich sie innen aus double Fleece und aussen aus einem Bauwollstoff (Patchworkstoff vom Stoffmarkt). Ich habe mir aus dem Sohlenschnittmuster noch eines ohne die NZ gemacht und damit dann auch noch 2 Zwischensohlen aus Thermolan zugeschnitten.

Und hier ist mein Ergebnis:




Seit heute gibt es Schnitt und Anleitung auch bei funfabric. Die Anleitung ist sehr gut verständlich und die Puschen sind schnell genäht.

Samstag, November 03, 2012

passend zum kalten Wetter...

...habe ich nun noch einen Loop genäht. Diesmal aus Jersey. Der braune unifarbene liegt hier schon seit ca. 3 Jahren und der gemusterte ist brauner Glücksklee Bio-Interlock von Hamburger Liebe.
Ich habe den Loop diesmal nur 110cm lang zugeschnitten, so liegt er besser am Hals an. Er ist schön kuschelig und schön warm :).



Ausserdem ist auch meine Shelly aus Sweat mittlerweile fertig. Und obwohl ich es ja vorher eigentlich besser wusste - also, dass man aus Sweat lieber eine Nummer größer näht, habe ich es (aus Bequemlichkeit) nicht gemacht. Na, ich glaube man muss das eben einmal "falsch" gemacht haben, damit man wirklich daraus lernt ;). Ich kann sie zwar anziehen und das hab' ich auch schon, aber sie ist vorallem unten ganz schön eng. Und die Nähte werden ganz schön belastet (also beim An- und Ausziehen)... man sieht das jetzt sogar schon von aussen, also lange halten wird sie nicht :(.
Aber gut, nun weiß ich es ja und beim nächsten Mal, muss ich eben nochmal ein SM in Gr. M zusammenkleben.
Auf dem Foto sieht sie unförmiger aus, als sie eigentlich ist, aber da Spiegelfotos auch nie gut werden, folgt ein Bild auf der Schneiderpuppe:



Ich werde sicherlich noch den ein oder anderen Loop nähen und auch die Shelly wird nicht die letzte gewesen sein. Die anderen beiden trage ich nämlich auch sehr gerne und es muss ja dann (wahrscheinlich bald) mindestens noch eine aus Sweat entstehen.

Montag, Oktober 22, 2012

neues Heim fürs Phone

am Wochenende ist nicht ganz so viel passiert. Eine 3. Shelly ist in Arbeit, diesmal aus Sweat. Bisher ist sie aber nur zugeschnitten. Und ich habe die Raffung am Vorteil weggelassen. Zum einen glaube ich dass es mit Sweat ohne schöner ist und dann hatte ich da schon mit dem Jersey so meine Probleme. Das Einreihen und stecken war kein Problem, aber meine Ovi schiebt beim zusammennähen dann doch alles wieder anders zurecht, da muss ich bei Gelegenheit nochmal testen, wie ich das besser machen kann. Und bei Sweat wäre das bestimmt noch etwas "schlimmer".
Ich hoffe nur, dass die Shelly so nicht zu eng wird... aber mal schaun...

Dafür hat mein Handy etwas Neues zum Anziehen bekommen. Meine vorherige Tasche war aus Bastelfilz. War ja das erste Mal, dass ich mit Filz gearbeitet habe, es war ein Reststück aus 'm Kaufhaus und ich habe ehrlich gesagt auch gar nicht darauf geachtet (und es auch nicht besser gewusst). Da mir die Tasche an sich aber sehr gut gefallen hat, war schon klar, dass da nochmal eine aus gutem Wollfilz her muss. Und dann neulich im Stoffladen habe ich kurz vor dem Bezahlen gesehen, dass man dort jetzt auch Filzplatten kaufen kann. Der graue hatte zwei Seiten - eine hell eine dunkel. So schön :).

Am Sonntag wurde dann etwas länger geschaut, mit welchem Webband ich es kombinieren möchte. Und als die Entscheidung dann endlich gefällt war, wurde noch schnell zusammengenäht. Die Beschreibung war die gleiche, wie schon in diesem post hier.

Und nun endlich das Ergebnis:



Donnerstag, Oktober 18, 2012

Herbstliebe - BIWYFI

Es ist wieder Donnerstag und auch heute gibt es ein sehr schönes Thema bei Luzia Pimpinellas "Beauty is where you find it": Herbstliebe.
Da ich heute spontan etwas früher Feierabend gemacht habe, habe ich mir schnell meine Kamera geschnappt und habe das schöne Wetter etwas ausgenutzt, um ein paar Bilder zum Thema zu schießen.




Und weil es so schön zum Thema passt, habe ich auch noch ein Bild, das 2010 in der Nähe von Boston entstanden ist. Die Laubfärbung dort ist unbeschreiblich schön. Das Bild hier gibt das leider nur im Ansatz wieder



Mehr Beiträge zum Thema Herbstliebe gibt es hier.

Montag, Oktober 15, 2012

Shelly - jetzt auch ich

Schon seit einer Weile sieht man ganz viele Shellys (Schnitt von joliejou) auf ganz vielen blogs. Und so unterschiedlich wie die Bloggerinnen, sind auch die Shellys, die gezeigt werden. Das Schnittmuster bietet ja auch einige Variationen - aber mir hat es vorallem die Langarm Variante mit Maxi-Kragen angetan.
Letztes Wochenende wurde also das Schnittmuster gekauft und Montags auch gleich noch der Maxi-Dots in braun (Design: Hamburger Liebe). Am Mittwoch hatte ich zumindest schon mit dem Zuschneiden angefangen, aber ich hatte leider ein wenig vom passenden Bündchen daheim, jedoch schnell eine Alternativlösung gefunden. Genäht wurde dann erst am Samstag.


Zuschnitt Shelly No 1


Samstag vormittag war ich auch noch mal im Stoffladen "AnnuLinchen". Ich wollte noch ein bisschen Bündchenware aufstocken, aber da hat mich auch ein wunderschöner altrosa / grauer Stoff aus dem Regal angelacht, den ich dann doch einfach mitnehmen musste - nagut, und den passenden unifarbenen als Bündchen gleich dazu. Und ich wusste auch schon, dass es noch eine Shelly werden soll. Diese habe ich dann auch gleich am Sonntag noch fertiggestellt. Ging dann ja auch alles viel schneller :).


Stoff für Shelly No 2


Shelly No 2


Hier nun noch beide Modelle am lebenden Objekt. Das mit dem selbst ablichten funktioniert leider nicht besonders gut und die Lichtverhältnisse hier sind auch miserabel, daher entschuldigt die Qualität der Bilder. ;)




Donnerstag, Oktober 11, 2012

Shoot the shooter (BIWYFI)

Heute heißt es "shoot the shooter" bei Luzia Pimpinella und "Beauty is where you find it". Dies habe ich zum Anlass genommen um mal verschiedene Einstellungen an meiner Kamera zu testen. Nichts besonders aufregendes für all die, die sich gut auskennen, aber ich habe meine eben meist auf "Auto" stehen ;).

Hier mal an den Einstellung für verschiedene Lichtverhältnisse gespielt, den ISO Wert erhöht und den Fokus verändert. Zu sehen bin dabei jeweils ich selbst, da gerade kein anderer Shooter zu kriegen war.

Viele schöne andere Fotos findet ihr hier.



Montag, Oktober 08, 2012

Nachzügler

Es ist doch schon das ein oder andere Mal vorgekommen, das ich was genäht und verschenkt habe und hinterher dann bemerkt habe, dass ich gar keine Bilder gemacht habe. Als ich nun bei meiner Schwester war, konnte ich dort noch ein paar wenige Bilder machen. 2 habe ich jetzt noch in dem post hier nachgetragen. Es gab aber noch weitere Kleinigkeiten, die hier bisher noch gar nicht erwähnt wurden, also gibt es auch einen neuen Eintrag.

Ich wollte irgendwann eine Rassel für meine Nichte machen, wusste aber nicht so Recht, wie diese aussehen soll. Habe ein bisschen im Internet gestöbert und bin schließlich auf Bilder von barbapapa gestossen. Der blaue durfte es dann sein. Ich hatte passenden Stoff daheim, also Bild ausgedruckt, einen Kreis aus dem Bauch geschnitten, damit die Kleine Maus die Rassel auch gut greifen kann und losgenäht. Das Gesicht habe ich freihand mit der Maschine gestickt und die Bauchöffnung habe ich nach dem Ausstopfen mit Hand geschlossen, das ist nicht so richtig gut geglückt, aber das gute Stück lebt noch! ;)



Für eine Nackenrolle, die noch von meiner Schwester ist, mussten neue Bezüge her. Der weiße mit den Tieren ist auch aus London - gekauft im März 2011 bei John Lewis, der beige blaue war aus einen Stofflädchen im Odenwald, da hatte das Reststück noch genau für den Kissenbezug gelangt. Und die Hülle aus dem blauen Hilde Stoff, habe ich hier schonmal gezeigt.




Dann auch schon im März 2011 in London gekauft und auch kurz danach verarbeitet wurde ein schwarzer Totenkopfstoff. Es wurde ein Kleidchen daraus, nach dem Schnittmuster 10003 von minikrea.


Samstag, Oktober 06, 2012

Der 47 Regenbogenbody

Oh genau, vor London habe ich noch einen Regenbogenbody von Schnabelina genäht. Hierfür habe ich ein T-Shirt der Band "47 Million Dollars" zerschnitten. Ursprünglich war schon zur Geburt geplant, dieses Shirt in Babykleidung zu verwandeln, doch im Nachhinein war ich froh, dass es nun fast 2 Jahre länger gedauert hat. Der große Aufdruck auf dem Rücken hat so nämlich exakt auf die Rückseite gepasst.

Genäht habe ich den Body in Größe 92 mit amerikanischen Ausschnitt und langen Armen.
Der Schnitt ist super toll und es geht wirklich richtig schnell mit dem Nähen. Schade, dass ich erst so spät den ersten Body genäht habe, ich hätte mittlerweile bestimmt noch mehr genäht. Aber es gibt ja gerade frischen Nachwuchs im Freundeskreis und im März nächsten Jahres gleich wieder, da komme ich schon noch zu dem ein oder anderen Modell.

Hier nun die schwarz/weiße 47 Variante:


London fabrics

Ich war für 10 Tage in London bei meiner Schwester. Einen Tag waren wir in Soho unterwegs. Und obwohl man dort von einem Stoffladen in den nächsten fallen kann, habe ich meine Stoffeinkäufe dann bei Liberty und John Lewis erledigt.
Dabei rausgesprungen sind 3 Baumwollstöffchen für mich - mal sehen, was daraus wird ;) - und 2 Stöffchen für meine Nichte. Der grüne Cord wird ein Hose und der blaue Elefantenstoff - mmmmh, wahrscheinlich ein Kleidchen. 


Donnerstag, September 27, 2012

Samira

Auch noch ein Geburtstagswunsch meiner Schwester war ein Hip Bag oder ähnliches. Da ich Samira auch schon mal für mich ins Auge gefasst hatte und diese bei ihr auch gleich sehr gut ankam, wurde schnell bei farbenmix eingekauft.
Da die Farbauswahl zumindest für die eine Variante etwas bescheidener ausfallen sollte, hatte ich auf 'm Stoffmarkt schnell noch Schwarze Stöffchen eingekauft und diese dann mit dem grauen und dem schwarz/weißen Stoff, den ihr schon vom Sonnenhut kennt, kombiniert.
Für mich wurde es bunter. Da ich auf besagtem Stoffmarkt auch noch einen tollen türkisenen Stoff gefunden habe, an dem ich nicht vorbei gehen konnte, ohne ihn mitzunehmen, fiel mir die Wahl dann auch gar nicht so schwer. Schnell noch mit Punktestoff und blauen Blümchen versehen, und ein paar Bänder und Zackenlitze eingebaut..... Hach, aber seht selbst =)



Ich kann diesen tollen Schnitt von Frau Kirchererbse bedingungslos empfehlen. Samira ist Super!, man bekommt so einiges unter, hat die Hände frei und lässt seine Tasche nicht liegen. Ich bin begeistert =).


Dienstag, September 25, 2012

Hüte (für den Sommer)

So, meiner Schwester waren ja noch Hüte für sie und ihre Tochter versprochen. Zugeschnitten war ein Teil ja auch schon und mittlerweile sind sie auch fertig und ein weiterer für mich ist auch entstanden (hier muss ich jedoch das Foto nachreichen).

Für die Kleine habe ich Vlieseline auf einer Stoffseite aufgebügelt. Da mir das dann doch etwas fest erschien habe ich dies bei den "Erwachsenenhüten" dann auch weg gelassen. Hat beides Vor- und Nachteile. Der Hut für die Kleine ist auch noch etwas groß, der passt hoffentlich dann nächstes Jahr so richtig. 

Hier noch die Fotos:



Ach so, der kleine Hut ist von sew much ado.

Die beiden anderen Schnitte sind von Brigitte, gefunden hier und hier.

Freitag, September 21, 2012

catch golden light (BIWYFI)

So, eigentlich beschränke ich mich in meinem blog ja auf Nähthemen, doch da ich ja auch dringend an meinen Fotografiekünsten arbeiten sollte und ich "beauty is where you find it" bei luzia pimpinella eine tolle Sache finde, gibt es heute eben mal schnell ein schönes Foto. Denn manchmal bekomme auch ich einen tollen Schnappschuss hin :).
Das Bild ist vor über 2 Jahren auf einem See in Amerika entstanden. Ein goldener Augenblick:




Hier gibt es noch mehr "golden lights"

Donnerstag, September 13, 2012

Filz Handytasche

So, da ich mich nicht so recht aufraffen konnte, an einem meiner schon angefangenen Projekte weiterzuarbeiten, habe ich eben mal schnell eine neue Handytasche genäht. Das wollte ich eh mal noch machen. Ich hatte schon vor einer kurzen Weile diese tolle Anleitung gefunden und finde meine neue Handy Umhüllung supi :).


Sonntag, September 09, 2012

bequemes für Kind und Handy

So, da mich das Wetter gestern leider etwas ausser Gefecht gesetzt hat, ist nicht so viel passiert wie erhofft. Damit überhaupt etwas fertig wird, habe ich heute die Schlafanzughose für meine Nichte zusammengenäht. Zugeschnitten war sie ja schon - nur das Bündchen habe ich heute noch geschnitten.
Ich hoffe sie passt, gefällt und ist so bequem wie sie aussieht



Dann habe ich noch schnell einen Sitzsack für mein Handy genäht. Die Anleitung gibt es bei farbenmix. Als Füllmaterial habe ich diese kleinen weißen Kügelchen genommen. Mann, das ist 'ne schöne Sauerei. Die kleinen Biester waren hinterher überall :). Aber dafür hat es jetzt auch mein Handy bequem.



Ansonsten kann ich mich nicht so richtig entscheiden, mit was ich als nächsten weitermachen soll. Ich schneide überall mal ein bisschen zu oder erstelle Schnittmuster. Zusätzlich kann ich mich so schwer auf eine Stoffkombi festlegen, irgendwie passt es nie 100%. Immerhin ist nächste Woche Stoffmarkt, da müssen dann eben noch die passenden Stoffe her, damit ich auch zufrieden bin. Hier mal ein paar Zwischenstände (Schnittmuster Samara, Zuschnitt: Sonnenhut klein, 1/2 Zuschnitt Sonnenhut groß)


Außerdem liegt noch ein Schnittmuster für einen Regenbogenbody von Schnabelina auf 'm Tisch, das muss auch noch ausgeschnitten werden und es gibt noch so viele andere Sachen, die ich gerne manchen mag. Irgendwie war es hier noch nie so chaotisch, ich hoffe ich bekomme das wieder in den Griff, dann wird's nämlich auch wieder produktiver :)... na dann mal noch 'nen schönen Sonntag.

Dienstag, September 04, 2012

kleiner Teaser

So, leider war es hier viel länger ruhig, als ich eigentlich wollte. Und wirklich was zu zeigen habe ich heute auch noch nicht.
Allerdings geht es ein bisschen voran und ich sollte bald auch wieder etwas Neues zeigen können. Ich habe immerhin schonmal das Schnittmuster für den Burda Rock auf der to-do Liste unter "geplante Projekte" zusammengebastelt und ausgeschnitten. Passendes Stöffchen habe ich auch schon - hier kamen jetzt nur Geschenke dazwischen, die erst einmal Vorrang haben.

Das wären zum einen die Sonnenhüte für meine Schwester und meine Nichte und na gut mittlerweile auch noch einen für mich :). Folgende Schnittmuster werden hierfür genutzt:
Hut für meine Schwester
Hut für meine Nichte

Stoffauswahl ist auch schon soweit getroffen. Für meine Schwester wird's einmal schwarz weiß gestreift und auf der anderen Seite grau (die grauen Teile sind schon zugeschnitten). Für die Kleine wird's sommerlich Orange und gelb mit weißem Karogitter. Hier gibt es dann auch noch Applikationen aus dem jeweils anderen Stoff, die Motive stehen allerdings noch nicht fest. Ich bin selbst einmal gespannt ;).

So und dann darf es jetzt noch ein Hip Bag sein. Also wurde gerade bei farbenmix eingekauft *freu* und es wird hier bald eine Samira entstehen. Wahrscheinlich sogar gleich zwei, da ich selbst auch gern eine haben mag. Die "erste" geht dann auch an meine Schwester. Hier wird die Farbwahl wieder eher zurückhalten grau/schwarz/weiß ausfallen - da muss ich nochmal genau schauen. Für mich wird es eher etwas farbiger,weiß noch nicht wie, die Chancen für blau oder türkis stehen allerdings gut.
Das Schnittmuster ist ausgedruckt, jetzt geht es gleich ans Zusammenkleben und Ausschneiden und dann zur spannenden Stoffauswahl. Hier könnte ich Stunden verbringen =D.

Ach ja, eine alte Schlafanzughose meiner Schwester hatte ich hier noch. Der Karostoff ist noch gut, es gab nur schon ein etwas größeres Loch. Deshalb sollte sie zumindest noch in eine kleinere Version verwandelt werden. Also habe ich hier vor ein paar Tagen schon eine Hose für Kleinkinder zugeschnitten. An den Bund und die Beine kommen dann Bündchen und schon hat meine Nichte eine neue Schlafanzughose. Das liegt auch schon an der Nähmaschine bereit.

Also unter der Woche werde ich noch das ein oder andere Schnittmuster fertigstellen, Stoffe zuschneiden und am WE kann das große Nähen dann beginnen..... es gibt noch einiges mehr, was ich im September geschafft haben will. Ich hoffe, das klappt auch so :).

Sonntag, August 19, 2012

Kleinigkeiten

So, wenigstens ein paar Kleinigkeiten sind am Freitag entstanden. Ich habe schon länger den i-Top Bradmaker, hatte ihn aber nur mal am Anfang ausprobiert und dann wurde er wenigstens von einer Freundin etwas benutzt.
Da meine Nichte so langsam längere Haare bekommt und ich auch die Haarspangen dafür zu Hause hatte, habe ich mal schnell 2 Haarspangen gebastelt. Nun muss erst mal getestet werden, ob das bei so dünnem Kleinkindhaar auch hält und wenn ja, gibt es gerne Nachschub, geht ja super schnell.

mit der Schablone Kreise aus schönem Stoff ausschneiden

Und sich 1 Minute später über das Ergebnis freuen =)


Dann findet man ganz viele Armbändchen im Netz. Die sind super süß, schnell gemacht und auch ideal zum Verschenken. Da habe ich dann eben noch 2 Schrägband / Webband Varianten und eine aus Leder gemacht. Die Schlüsselanhänger auf dem Bild gibt es schon etwas länger, aber passte "thematisch" gut zu den Armbändern und ich hatte bisher noch keine Fotos davon eingestellt.

Schlüsselbänder und Armbändchen

Mittwoch, August 15, 2012

Eulen Loop

Es passt zwar nicht so ganz zum Wetter momentan, aber so lange ist es ja auch nicht mehr bis der Herbst wieder kommt. Und bis dahin wollte ich mir auf jeden Fall noch einen Loop Schal nähen. Beim Stöbern im Netz bin ich in letzter Zeit immer wieder auf tutorials gestossen - es gibt hier wirklich viele, und super schöne Varianten, hier vllt mal einige Beispiele:

                                             Chiclette             Leuchtzeichen             farbenmix

                                    Zapperlott             happy serendipity             Brigitte

                             crown hill             colette patterns             luvinthemommyhood

Die werden im Prinzip auch alle gleich genäht, gut - es gibt hier ja auch nicht allzu viele Möglichkeiten, ist ja eigentlich auch ganz einfach. Nur das Thema "Wendeöffnung" und "wie wende ich das Ganze" sind immermal wieder Thema und fast immer ist die Wendeöffnung an der kurzen Seite!
Ich wunderte mich immer, wieso eigentlich so kompliziert - also für mich ist es das zumindest. Gerade wenn ich mit 2 verschiedenen Stoffen nähe, ist es für mich schöner, wenn ich hinterher knappkantig absteppe. Und bei Taschen und anderen Accessoires lasse ich, wenn immer möglich die Wendeöffnung da, wo ich hinterher durch knappkantig absteppen das Ganze gleich mit schließen kann - und so habe ich das auch bei meinem Loop gemacht.

Eigentlich "braucht" es nicht noch mehr Anleitungen, wie man einen Loop macht, aber evtl. gibt es ja doch noch einige, die diese Variante - wie ich - auch etwas angenehmer finden, also los geht's:

Zuschnitt


2 Streifen Stoff mit den Maßen 130 x 30cm

die Stoffstreifen liegen hier doppelt


Schritt 1


Nun werden die beiden langen Seiten rechts auf rechts zusammengenäht. Dabei lasse ich auf einer Seite eine ca. 8 - 12cm lange Wendeöffnung.



Schritt 2


Als nächstes greift man durch den Schlauch und zieht die untere Kante so weit nach oben, dass die beiden kurzen Kanten rechts auf rechts liegen und näht einmal rundum



Schritt 3


Jetzt wird durch die Wendeöffnung das gute Stück auf rechts gedreht. Die Nahtzugaben der Wendeöffnung steckt man am Besten fest und steppt dann von rechts ab. Das Ganze natürlich auch auf der anderen Seite




FERTIG =)



Sonntag, August 12, 2012

"Jubiläum"

Ich habe gerade mal im Hobbyschneiderin Forum gestöbert und festgestellt, dass ich da seit 3 Jahren 3 Monaten und 3 Tagen angemeldet bin. Peinlicherweise komme ich auch auf kaum mehr als 3 Beiträge, also nehme ich das mal zum Anlass und teile mein Mini Tutorial auch mal dort. Da es so schön aussieht, hier mal ein Auszug von meinem Statistik Tab im Forum:


  • Sterne für Mitgliedschaft: 
  • Dauer der Mitgliedschaft: 3 Jahr(e), 3 Monat(e), 3 Tag(e)


Und hier noch der link, falls jemand den Weg zum Forum nicht findet ;) : Hobbyschneiderin

Sock monkey

Ich habe letze Woche hier ein tutorial für sock monkeys gefunden. Und ich fand sie so süß, dass ich das auch unbedingt einmal ausprobieren wollte. Normalerweise dauert das dann auch immer etwas länger, bis ich es auch wirklich umsetzte, aber diesmal habe ich zumindest schon angefangen.
Ich bin ja kein großer Fan vom Nähen mit der Hand, was sich hier nun mal nicht vermeiden lässt, aber es ging soweit ganz gut, bis ich zu dem Part kam, die Schnauze anzunähen.... tja da muss ich mir nochmal überlegen, wie ich das am Schlausten mache, dass das auch was wird...
Hier aber schon mal ein bisschen was zum kucken:

gebügelt und schon abgesteppt

alles ein- und auseinander geschnitten

alle Teile ausgestopft und zugenäht

Filz aufgenäht und alles mal da hin gelegt, wo es später mal seinen Platz finden soll

Ich hoffe ich kann dann auch bald noch ein Bild von dem fertigen Äffchen posten, ich glaube für heute mag ich erst mal nichts mehr mit der Hand nähen ;)